Rennmäuse einfach vergesellschaften - Adult und Jungtier VG


Eine Vergesellschaftung wird durchgeführt, um zwei sich unbekannte, oder zerstrittene Mäuse zusammenzuführen. (Streit bei den Rennmäusen vermeiden)

Rennmäuse sind sehr revierbezogene Tiere, die niemals einfach so zusammengesetzt werden dürfen. Darum muss eine Vergesellschaftung durchgeführt werden. Es gibt sehr viele unterschiedliche Vorgehensweise für Vergesellschaftungen und je nachdem wie die Mäuse sich verhalten, verschiedene Methoden.

Wenn ihr eine bestimmte Frage habt, z.B. eine individuelle Frage über eure eigene Vergesellschaftung, oder eine andere Frage habt die hier nicht beantwortet wird, könnt ihr mir gerne eine Nachricht schreiben.

Adult Vergesellschaftung:

Mäuse die älter als 12 Wochen sind, gelten bei der VG (=Vergesellschaftung) als erwachsene Mäuse. Diese Art von VG wird oft Adult-VG genannt.
Um die Mäuse vorsichtig einander bekannt zu machen, braucht man ein geeignetes VG-Gehege.

VG Gehege:

Die VG kann im normalen Gehege, oder in einem extra VG-Gehege statt finden. Das Gehege muss mit einem Gitter (z.B. Hasendraht) in 2 Abteile getrennt werden. In den ersten 2-3 Tage ist es sinnvoll ein doppeltes Gitter zu verwenden, damit die Mäuse sich beim beschnuppern nicht gegenseitig verletzen können. Das VG-Gehege sollte nicht zu groß sein, eine Größe von 80*35 cm ist ein guter Richtwert. 

So in etwa sollte ein VG-Gehege aussehen:
(während einer VG sind Trinkflaschen oft praktisch, weil die Mäuse die Näpfe gerne mit Streu bedecken)

 
Ablauf der VG:

Jede Maus wird auf eine Seite gesetzt. In den ersten 2-3 Tagen sollte ein doppeltes Gitter zwischen ihnen sein, danach reicht ein Gitter, damit sie sich besser beschnuppern können. Nach 3-4 Tagen kann man einen Seitentausch durchführen. Sind die Mäuse nicht handzahm, oder wirken gestresst, ist ein Seitentausch nicht unbedingt notwendig. Es ist auch möglich nur das Sandbad, oder Nest zu tauschen, oder nichts zu tauschen.

Die Mäuse dürfen erst zusammengeführt werden, wenn sie am Gitter absolut friedlich sind, das heißt kein trommeln, beißen, Schwanz wedeln, Zähne Knirschen, gesträubtes Fell, oder andere Zeichen von Aggressivität/Angst zeigen. Manche Mäuse ignorieren sich, das ist kein schlechtes Zeichen.
Wenn die Mäuse nach 14 Tagen am Trenngitter immer noch aggressiv oder unruhig wirken, ist es sinnvoll kein Zusammensetzen zu probieren und die Mäuse komplett zu trennen.

Die Zusammenführung:

Die Zusammenführung kann im VG-Becken gemacht werden, indem man einfach das Gitter herausnimmt. Es ist auch möglich, die Mäuse auf einem neutralen Raum zusammenzuführen. Das kann z.B. ein anderes kleines Gehege sein, eine große Box, oder ähnliches. Eine Transportbox ist nur für bestimmte Fälle empfehlenswert, weil diese meistens zu klein für die Zusammenführung ist.

Bei sehr ängstlichen, unruhigen Mäuse, empfiehlt es sich, das Zusammensetzen im VG-Becken zu machen, um zusätzlichen Stress zu vermeiden. Dominante und aufgeweckte Mäuse würde ich hingegen in einem neutralem Gehege vergesellschaften.

Bei der Zusammenführung sollten keine Einrichtungsgegenstände oder Verstecke im Gehege sein. Auch das Laufrad sollte vorerst herausgenommen werden. Futter und Nagematerial können die Mäuse beruhigen, darum kann man beides großzügig im Einstreu verteilen.

Bevor die Mäuse zusammengesetzt werden, sollte man sich eine Box, oder ein kleines Gehege bereit stellen, um die Mäuse im Notfall sofort trennen zu können.
Damit bei Beißereien besser eingegriffen werden kann, ist es sinnvoll bissfeste Handschuhe zu tragen. Manchmal passiert es, dass sich die Mäuse ineinander verbeißen, dann sollte z.B. ein Stück Karton, oder ein Pfannenwender bereit liegen, mit dem man zwischen die Mäuse geht, um sie zu trennen. (Rennmaus Verletzungen)

Verhalten während der VG:

Beim ersten Zusammentreffen ohne Trenngitter, ist jagen, besteigen und gegenseitiges boxen ganz normal. Zwischen dem Jagen sollten immer wieder Pausen sein, damit sich die Mäuse erholen können. Kurzes Knäulen (nicht länger als 3-4 Sekunden) ist auch normal, allerdings sollte man beim Knäulen immer sofort dazwischen gehen, um zu vermeiden, dass die Mäuse sich gegenseitig beißen.
Auch wenn eine VG sehr aufregend und stressig sein kann, sollte man als Halter ruhig bleiben, damit die Mäuse keine Unsicherheiten spüren und man konzentriert und ruhig handeln kann.
Wenn die Mäuse gemeinsam in einem Nest schlafen, war die VG erfolgreich. Viele Mäuse schlafen erst nach ein paar Tagen gemeinsam im Nest, auch das ist völlig normal.
Nach dem Zusammensetzen sollte man die Mäuse mindestens 10 Stunden nicht alleine lassen, um bei Streitereien jederzeit eingreifen zu können.

Nach der VG:

Wenn die Zusammenführung erfolgreich war, ist es sinnvoll die Mäuse noch mindestens eine Nacht im VG-Becken ohne Einrichtung zu lassen. Danach kann langsam die Einrichtung wieder aufgestockt werden. Um Streitereien zu verhindern ist es wichtig, immer nur kleine Veränderungen vorzunehmen. Falls es zu Streitereien kommt, sollte die letzte Veränderung wieder rückgängig gemacht werden.

Jungtier Vergesellschaftung:

Am einfachsten und unkompliziertesten ist die Vergesellschaftung mit einem Jungtier. Am Besten funktioniert es, wenn die Maus zwischen 8 und 10 Wochen alt ist. Rennmäuse in diesem Alter haben noch keinen Eigengeruch, weshalb sie meist gut vom älteren Tier angenommen werden.

Jungtiere können ohne Trenngitter vergesellschaftet werden, allerdings würde ich unerfahrenen Haltern empfehlen, auch eine Jungtier VG am Trenngitter durhczuführen.

Anders wie bei der Adult VG reicht es, die Mäuse 1-2 Tage am Trenngitter zu lassen. Das Zusammensetzen und weitere Vorgehen funktioniert gleich wie bei einer Adult VG.

Jungtiere sind oft sehr ängstlich und verstecken sich bei der VG, was das ältere Tier dazu anregen könnte, das Jungtier zu jagen. Wird bei einer Jungtier VG stark gejagt, ist es hilfreich den Platz zu verkleinern. Bei manchen VGs ist es auch sinnvoll Pausen einzulegen, damit die Mäuse sich wieder beruhigen können.

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!



Fragen / Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu Mehr Details