Rennmäuse gesund und richtig ernähren



Trockenfutter:
Das Futter sollte hauptsächlich aus kleinen Sämereien, Getreide und Trockenkräutern bestehen. 

Mittlerweile gibt es sehr viele verschiedene Rennmausfuttersorten. Beim Kauf von Trockenfutter sollte man darauf achten, dass es nicht in erster Linie aus Weizen, Nüssen oder Kernen besteht. Am besten verteilt man das Trockenfutter im Streu, damit sie es sich selber suchen können.

Menge: Pro Rennmaus und Tag sollte ein gut gefüllter Esslöffel Futter angeboten werden. Ist das Futter nach ein paar Stunden schon weg, kann die Menge langsam erhöht werden. Wenn viel Futter übrig bleibt, sollte man die Futtermenge reduzieren.

Lagerung von Trockenfutter: Trockenfutter sollte nicht länger als 4 Monate gelagert werden, da sonst die Vitamine verloren gehen. Außerdem werden fetthaltige Bestandteile schnell schlecht. Am besten man lagert es in Blechdosen. Fest verschließbare Plastikdosen sind nicht geeignet, da in diesen keine Restfeuchtigkeit entweichen kann.

Frischfutter: Wiesenkräuter, Küchenkräuter, Gräser, aber auch Gemüse können mindestens einmal in der Woche angeboten werden. Obst sollte selten bis gar nicht verfüttert werden.

Tierisches Futter:  Mehlwürmer, Grillen und Heuschrecken werden gerne gegessen.Es empfiehlt sich 2-3 Mehlwürmer pro Woche zu verfüttern. Gibt man den Tieren keine Insekten zum fressen, kann es zu einem Mangel kommen. Wer keine Insekten verfüttern möchte, kann alternativ gekochtes Eiweiß oder Laktose freies Joghurt verfüttern. Ausnahme: Ist ein Tier schwanger oder säugt es seine Jungen, sollte  aufgrund des hohen Eiweißbedarfs während dieser Zeit, jeden Tag Eiweiß angeboten werden.

Trinken: Den Rennmäusen sollte immer frisches Wasser zur Verfügung stehen. Das Wasser kann in einem kleinen Napf, oder in einer Trinkflasche angeboten werden. Es muss jeden Tag gewechselt werden. Die meisten Renner trinken ungefähr 2-3 ml pro Tag. Das hängt aber auch vom Futter ab. Wenn sie viel Frischfutter essen, trinken sie weniger.


positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!



Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Details