Rennmaus Stall und Einrichtung

Im Internet gibt es viele Nagerkäfige zu kaufen. Viele davon sind jedoch zu klein und nicht artgerecht. Ich erkläre euch jetzt, was ihr bei der Auswahl eurer Rennmaus Unterkunft beachten müsst. 

Am Besten eignet sich ein Terrarium mit einem Aufsatz. Den Aufsatz kann man selber bauen, oder sich anfertigen lassen. Manchmal findet man auch günstige gebrauchte Ställe, die den Anforderungen entsprechen. Ställe aus Plastik eignen sich grundsätzlich nicht zur Rennmaushaltung, weil das Plastik oft angenagt wird. Am Besten eignet sich Glas, oder stabiles Holz, durch das sich die Rennmäuse nicht durchnagen können. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass der Stall ausreichend belüftet ist.
Ein Rennmausstall muss mindestens 100*50 cm groß sein. Größer ist immer besser, jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass bei größeren Ställen das Risiko, dass sich die Rennmäuse streiten höher ist. 
Rennmäuse lieben es zu buddeln und sich Höhlen zu bauen, darum muss bei der Stallauswahl darauf geachtet werden, dass man mindestens 20 cm hoch einstreuen kann. Ställe mit zu niedriger Bodenwanne eignen sich darum auch nicht zur Rennmaushaltung.
Einrichtungsgegenstände wie z.B. Häuschen und andere Versteckmöglichkeiten müssen so aufgestellt werden, dass sie beim buddeln nicht auf die Rennmäuse fallen können.
Eine zweite Etage, oder ein Terrarium Aufsatz ist unumgänglich, damit dort das Sandbad, Näpfe und andere Gegenstände platziert werden können.

 

positive Bewertung({{pro_count}})
Beitrag bewerten:
{{percentage}} % positiv
negative Bewertung({{con_count}})

DANKE für deine Bewertung!



Kommentare


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Details