Krankheitsanzeichen bei Kaninchen

Umso früher man mögliche Krankheitsanzeichen erkennt, umso besser kann das Kaninchen behandelt werden.

Meistens kennt man es einem Kaninchen aber lange nicht an, wenn es krank ist. Das liegt daran, dass Kaninchen die Krankheit zu verstecken versuchen, weil sie sonst in der Natur schnell von einem Feind gefressen werden würden.

Wenn die Krankheit aber schon so weit fortgeschritten ist, dass es dem Tier sichtbar schlecht geht, ist es meistens schon zu spät. Darum ist es hilfreich das Verhalten der Kaninchen gut zu beobachten, um bei einer angehenden Krankheit sofort handeln zu können.

Krankheitsanzeichen:

Fressverhalten: Man sollte das Fressverhalten der Kaninchen immer genau beobachten, denn oft ist ein verändertes Fressverhalten ein erstes Krankheitsanzeichen. Oft haben Kaninchen die Schmerzen haben keinen Appetit und fressen darum nichts. Das kann mit einem Problem der Zähne zutun haben, zum Beispiel dass sie zu lang, oder faulig sind. Auf jeden Fall muss ein Kaninchen dass nichts frisst spätestens am nächsten Tag einem Tierarzt vorgestellt werden.

Trinkverhalten:Nicht nur das Fressverhalten kann ein Anzeichen einer Krankheit sein, auch das Trinkverhalten spielt eine wichtige Rolle. Viele Kaninchen trinken wenig bis gar nichts. Das muss aber nicht immer ein Grund zur Sorge sein. Kaninchen die viel Frischfutter fressen, nehmen oft nur über ihr Futter Flüssigkeit auf. Es ist aber abnormal, wenn ein Kaninchen plötzlich sehr viel trinkt. Das ist meistens ein Anzeichen einer Krankheit wie zum Beispiel einer Nierenerkrankung, oder einer Stoffwechselstörung.

Zähne knirschen: Wenn ein Kaninchen mit den Zähnen knirscht, ist das immer ein alarmierendes Zeichen. Der Grund dafür sind meistens starke Schmerzen. Dieses Symptom kann bei jeder Art von Krankheit auftreten.

Kaninchen wirkt ruhig:Ist ein Kaninchen auf einmal sehr ruhig und wirkt apathisch, ist das kein gutes Zeichen und man sollte schnellstmöglichst einen Tierarzt aufsuchen.

Streit in der Gruppe:Streiten sich Kaninchen untereinander die sonst sehr verträglich sind, kann das auch ein Krankheitsanzeichen sein. Gerade wenn es eine größere Gruppe ist und alle nur auf ein Kaninchen losgehen, kann das ein deutliches Zeichen sein. Oft spüren die Kaninchen wenn der Partner krank ist und versuchen es aus der Gruppe zu stoßen, um keine Feinde anzulocken.

Putzverhalten: Sogar wie, bzw. ob sich ein Kaninchen putzt, kann über den Gesundheitszustand eines Kaninchens Auskunft geben. Kranke Kaninchen putzen sich oft nicht mehr. Ihr Fell wird schmutzig und oft sehr rau.

Das waren die häufigsten Krankheitsanzeichen bei Kaninchen. Bemerkt man eines der Anzeichen bei seinem Kaninchen, sollte man es gut beobachten und im Zweifelsfall zum Tierarzt bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.